Schals aus alpakawolle

Die Alpakawolle stammt ursprünglich aus den Hochebenen Südamerikas, wo die Alpakas beheimatet sind. Heute wird sie jedoch in aller Welt gewonnen. Die Tiere werden hauptsächlich für die Wollgewinnung gezüchtet und geben sehr feine Wolle. Ähnlich wie die Mohairwolle besitzt die Alpakawolle kaum Schuppen, weshalb sie nur wenig kratzt. Die langen Fasern der Tiere sind hervoragend zum spinnen geeignet. Jedoch ist die Verarbeitung in den Spinnereien durch die Farbvielfalt der Tiere sehr schwierig. Die positiven Trageeigenschaften und die aufwendige Verarbeitung machen die Alpakawolle zu einem hochwertigen Produkt. Da die Faser mikroskopisch gesehen innen hohl ist wärmt sie hervorragend.


schal hausta

"Die Herbstliche"

 

0,4 x 1,9 Meter

70% Alpaka

30% Seide

Gewicht: 160 Gramm

handgewebt in Leinwandbindung

kurze Fransen

 

 

 

 

 

 

135 €